Burgen in Ungarn: Burg von Rákóczi in Sárospatak

Sárospatak ist eine der beliebtesten Ziele der Burgfreunde und Kulturinteressierten. Die Burg von Rákóczi in Sárospatak ist eine der größten und schönsten Burganlagen von Ungarn und gehört zum ungarischen Kulturerbe. Sie war immer das Zentrum der Kultur und sein Kollegium war eines der Zentren der Reformation. Die Stadt Sárospatak befindet sich in [...]

Burgen in Ungarn: Burg von Rákóczi in Sárospatak2020-06-22T07:00:43+00:00

Hajós (Hajosch)

Der Name leitet sich aus dem ungarischen Wort hajó (Schiff) ab. Im Mittelalter war der Ort mit viel mehr Wasser umgeben, als heutzutage. Hajós ist auf einer Erhebung des ehemaligen Flussbetts der Donau. Hajós befindet sich im Komitat Bács-Kiskun, ca. 20 km entfernt, südöstlich von Kalocsa. Der Name leitet sich aus dem [...]

Hajós (Hajosch)2020-06-22T07:19:37+00:00

Visegrad

„Aus Visegrad, aus dem irdischem Paradies“ - schrieb der Botschafter des Römischen Papstes im 15. Jh. Wovon wurde er dazu inspiriert ? Königlicher Palast Der Palast wurde von Karl Robert im 14. Jh. gegründet. Visegrad wurde zum Lieblingsaufenthalt des Königs und zum Hauptsitz des Landes. König Matthias hat den Palast umbauen [...]

Visegrad2019-05-15T17:40:42+00:00

Veszprém

Warum nennt sich Veszprem die Stadt der Königinnen? Veszprem ist eine hübsche Stadt am Bakonygebirge und liegt nahe zum Balaton/ Plattensee. Es war der Lieblings-Aufenthaltsort der bayerischen Gisela, welche die Frau des ersten ungarischen Königs, des Heiligen Stefan war. Nach ihrem Tod wurde sie seliggesprochen und ist in Passau beerdigt worden. Die [...]

Veszprém2019-05-15T17:43:44+00:00

Vac

Warum hatte Maria Theresia Angst, unter dem einzigen Triumphbogen des Landes zu fahren?   Der Legende nach, wurde der Triumphbogen im Auftrag des Bischofs von Vac zu Ehren des Besuchs von Maria Theresia innerhalb von etwa 2 Wochen, im Schnelltempo gebaut. Darum traute sich Maria Theresia nicht, mit ihrer Kutsche unter dem [...]

Vac2019-05-15T17:48:54+00:00

Tata

  Warum nennt sich Tata die „Stadt der Gewässer“? Die hübsche Stadt Tata liegt in schöner Naturkulisse und ist ca. 60 km nordwestlich von Budapest entfernt. Tata nennt sich wegen der zahlreichen Seen die „Stadt der Gewässer“. Im innenstädtischen Bereich gehören der Öreg und der Cseke See zu den bekanntesten Seen. Im [...]

Tata2019-05-15T17:49:43+00:00

Szentendre

Was für Spuren haben die einst in Szentendre gelebten Serben, Griechen und Dalmaten hinterlassen?   Szentendre, Sankt Andreas ist das südliche Tor zum Donauknie und liegt ca. 20 km nördlich von Budapest. Das heutige Innenstadtbild wurde von den im 17.-18 Jh. sich hier angesiedelten Serben, Griechen und Dalmaten geprägt. Die Baumerkmale, wie [...]

Szentendre2019-05-15T17:50:24+00:00

Szekesfehervar

Wissen Sie, was alles die Liebe schafft? In Székesfehérvár hat sie eine besondere Form bekommen.  Was für eine? Eine ganz besondere. Nämlich hat ein Architekt und Bildhauer, Jenö Bory über 30 Jahre lang seiner über alles geliebten Frau eine Burg gebaut, die heute zu besichtigen ist Székesfehérvár / Stuhlweissenburg liegt auf dem [...]

Szekesfehervar2019-05-15T17:51:09+00:00

Szeged

  Wer kennt den Szegediner Paprika und den Gulasch nicht? Oder die Szegediner Fischsuppe? Beinahe jeder. Szeged bietet jedoch nicht nur eine sehr gute Küche, sondern viel mehr. Nicht nur die Gastronomiefreunde kennen Szeged wegen des Paprikas, des Szegediner Gulasches, der Szegediner Fischsuppe und der Pick Salami, sondern auch die Theaterfreunde, wegen [...]

Szeged2019-05-15T17:56:46+00:00

Sopron/ Ödenburg

Was soll man in Sopron besichtigen? Sopron, auf Deutsch Ödenburg liegt direkt an der österreichischen- ungarischen Grenze, umgeben durch das Soproner Gebirge, den Neusiedler See, den Bach Ikva. Nahe zur Stadt ist die Fertö/Neusiedler Region, die wegen ihrer besonderen Natur- und Kulturschätze zum Unesco Weltkultuerbe gehört. In der stimmungsvollen Innenstadt bummelnd, fühlt [...]

Sopron/ Ödenburg2019-05-15T17:57:42+00:00