Szeged

Dom in Szeged

 

Wer kennt den Szegediner Paprika und den Gulasch nicht? Oder die Szegediner Fischsuppe? Beinahe jeder. Szeged bietet jedoch nicht nur eine sehr gute Küche, sondern viel mehr.

Nicht nur die Gastronomiefreunde kennen Szeged wegen des Paprikas, des Szegediner Gulasches, der Szegediner Fischsuppe und der Pick Salami, sondern auch die Theaterfreunde, wegen der europaweit bekannten Szegediner Freilichtspiele, die schon auf eine lange Vergangenheit zurückgehen.

Die Universität von Szeged, mit ihren zahlreichen Fakultäten hat auch einen guten Ruf.

Szeged ist die drittgrösste Stadt des Landes. Es liegt an dem Theiß- Fluß, in Südungarn.
95% von Szeged wurden 1879 durch das Hochwasser der Theiß vernichtet.
Danach bekam die Innenstadt das heutige eklektische Stadtbild mit dem Rathaus, dem Karasz Platz, der mediterane Stimmung ausstraht, der Votivkirche, dem Stadttheater, der Seufzerbrücke, dem Palast der Kultur, dem Wasserturm, der Uni, der musizierenden Uhr, einer der schönsten und ältesten Konditoreien des Landes- der Virag Konditorei, dem Anna Bad, den zahlreichen Wohnhäusern und Hotels.
Auch die Theiß ruft die Besucher zum Verweilen.


Autor: Elisabeth Balazs
Reiseleiterin in Budapest und Ungarn, mit viel Herz und Humor

Haben Sie Fragen zum Artikel oder zu Ungarn?
Welche Themen interessieren Sie? Worüber würden Sie gerne lesen?

Schreiben Sir mir bitte an: info@reisen-in-ungarn.de

oder rufen Sie mich an:

+36 20 9763 806

Ihre Elisabeth

2019-05-15T17:56:46+00:00