Károlyi Schloss in Füzérradvány 1.

Károlyi Schloss in Füzérradvány

In den letzten Zeiten bummelten wir ein wenig am Plattensee und in seiner Umgebung. Fahren wir jetzt etwas weiter nach Nord-Ostungarn, in das malerische Zemplener Gebirge und schauen uns Füzérradvány und seine wichtigste Sehenswürdigkeit, das ehemalige Károlyi Schloss, dessen etwa 100 ha wunderschöner, großer Park unter Naturschutz steht und der schon sehr gut erneuert wurde.

Lernen wir zuerst die Ortschaft Füzérradvány kennen. Wo liegt es ganz genau?

Füzérradvány

Füzérradvány hat eine ganz idyllische Lage. Es befindet sich in Nord-Ost Ungarn,   in der Ecke/ an der Ecke des Zempléner Gebirges,  auf dem Gebiet des Komitates Borsod-Abaúj- Zemplén, etwa 90 km entfernt, nordöstlich von Miskolc und bloß einen Katzensprung entfernt von der slowakischen Grenze. Füzérradvány liegt etwa 200 m über dem Meeresspiegel.
Es ist eine kleinere Ortschaft, mit ca. 280 Einwohnern.

 Geschichte von Füzérradvány

Im Mittelalter, während der Regierungszeit der Könige des Árpáden- Hauses (das war das einzige ungarische Königshaus), lebten hier die Förster der Könige. Füzérradvány war mehrmals im Besitz der Könige. Am Ende des 13. Jahrhunderts gelang es ins Privateigentum. In den darauf folgenden Jahrhunderten gehörte es zur Burg von Füzér.
Während der Türkenherrschaft, im 16. -17. Jahrhundert, ähnlich wie in vielen Siedlungen in Ungarn war es verwüstet und unbesiedelt. Es wurde 1715 auf Initiative   von Graf Károlyi wieder aufgebaut. Ca. 250 Jahre lang gehörte das Schloss der Grafenfamilie Károlyi.

Károlyi Schloss

Das ehemalige, im 16. Jahrhundert errichtete Schloss wurde auf Anregung von Grafen Ede Károlyi umgebaut. Damals hat es seine heutige, romantische- eklektische Form nach den Plänen von Miklós Ybl, eines der größten und namhaften Architekten des Landes bekommen. Ybl hat u. a. auch die Oper, den Burggarten Kiosk, das ehemalige Zollamt, das ehemalige Parlament in Budapest entworfen. Dieses Letztere funktioniert jetzt in Budapest als Universität. Jedoch weitere, zahlreiche Schlösser, Kirchen, Paläste, Wohnhäuser sind auf seinem Tisch als Plan geboren. Es ist einfach unmöglich, aufzuzählen, was alles er geplant hat.
Das Schloss hat einen aus der Ferne auffallenden Turm, der nach der Vorstellung des Grafen verwirklicht wurde.

Umbau des Schlosses

Der Sohn von Ede, Graf László Károlyi hat das Innere des Schlosses   im Renaissancestil verändern lassen. Auf seine Anregung wurde das Innere mit Stuckverzierungen versehen, neue Kamine wurden erstellt und neue Badezimmer aus Marmor wurden ausgestattet. Antikmöbel, Textilien, Steinmetzarbeiten wurden in Italien gekauft und die Zimmer und Salons damit verschönert.

Der Sohn von László, István regte an, das Schloss in ein Luxushotel umzuwandeln. Von 1939 bis 1944 hat die Elite der ungarischen Gesellschaft gerne im Hotel verweilt. Ihren Komfort dienten nicht nur die luxuriöse Zimmer, sondern u.a. auch der für sie ausgebaute Golfplatz, das Schwimmbecken, ein Teich für Bootfahrten im traumhaften Park.

Károlyi Schloss in Füzérradvány

Károlyi Schloss in Füzérradvány
Luftbild:
www.civertan.hu
www.legifoto.com

Károlyi Schloss in Füzérradvány

Károlyi Schloss in Füzérradvány
Luftbild:
www.civertan.hu
www.legifoto.com

 


Autor: Elisabeth Balazs
Reiseleiterin in Budapest und Ungarn, mit viel Herz und Humor

Haben Sie Fragen zum Artikel oder zu Ungarn?
Welche Themen interessieren Sie? Worüber würden Sie gerne lesen?

Schreiben Sir mir bitte an: info@reisen-in-ungarn.de

oder rufen Sie mich an:

+36 20 9763 806

Ihre Elisabeth

2021-05-07T11:39:20+00:00